©

   
   
       
 
   

Was tun im Urlaub mit Ihrer Katze?

   
Urlaub mit Katze 

Katzen, die nicht von früher Jugend an daran gewöhnt werden, mit dem Auto transportiert zu werden, empfinden große Angst aufgrund der Situation: fremde Gerüche und Geräusche dringen auf Sie ein und verunsichern sie. Wer mit seiner Katze in Urlaub fahren möchte tut also gut daran, diese von klein auf in positiver Form an die Situation zu gewöhnen. Es gibt Katzen die das Autofahren und Verreisen an sich lieben und dafür hervorragend geeignet sind. Diese Eignung kommt nicht von ungefähr und erfordert außer fleissiger Übung und positiver Konditionierung einen hierfür geeigneten Charakter

Bitte lassen Sie Ihre Katze aber nicht im Urlaub frei umherstreunen. Die Gefahren überwiegen stark. In fremden Ländern gibt es auch fremde Krankheiten, selbst rund um das Mittelmeer. Es gibt viele Reisebestimmungen zu beachten. Deutschland verlangt den EU Heimtierpass für die Wiedereinreise. Nähere Informationen über den Tierarzt Ihres Vertrauens.

Urlaub ohne Katze

Schlimm genug dass Ihr Liebling auf Sie verzichten muss – reißen Sie Ihre Katze nicht zusätzlich noch aus der vertrauten Umgebung.

Die beste Variante ist: Sie kennen nette Leute, die Ihre Katze im Urlaub in Ihrer Wohnung füttern, ein wenig mit ihr schmusen und spielen.


Stellen Sie eventuell während der Urlaubszeit noch, je nach Versorgungsrhythmus, ein oder zwei zusätzliche Katzentoiletten auf. Sollten Sie keine geeigneten Menschen kennen, dann suchen Sie doch nach einem örtlichen Cat-Sitter-Club. Hier treffen sich Menschen, die auf Gegenseitigkeit im Urlaub die Katzenpflege in den eigenen vier Wänden übernehmen.
zurück zum Seitenanfang